Max Mannheimers "Spätes Tagebuch" Lesung mit Michael Stacheder

zurück



Karten im Vorverkauf erhältlich

Montag, 17. Mai 2021 19:00–20:30 Uhr

Kursnummer 3102
Dozent Michael Stacheder
Datum Montag, 17.05.2021 19:00–20:30 Uhr
Gebühr 10,00 EUR (Schüler/innen, Studierende: 8,00 €)
Ort

Colleg
Benediktinergasse 5
89407 Dillingen
Großer Saal

Kursort

Hier klicken, um Kartenansicht zu aktivieren.

Mehr Informationen zur Nutzung von Google-Maps können Sie unserer Datenschutzerklärung entnehmen.

Kurs weiterempfehlen


Max Mannheimer hat alles durchlitten, was einem Menschen in dem von den Deutschen entfesselten Inferno zustoßen konnte: Demütigung, Vertreibung, Internierung im Ghetto, Tod fast der ganzen Familie in der Gaskammer, Arbeitslager und KZ, Hunger, Krankheit und Misshandlung. Wie durch ein Wunder hat er die Hölle überlebt. Bis zu seinem Tode im September 2016 war er unermüdlich tätig in Vorträgen, Diskussionen und Führungen durch die KZ-Gedenkstätte Dachau die Erinnerung an die Shoa weiterzugeben.
Der Regisseur und Schauspieler Michael Stacheder hat sich in seinen Inszenierungen (Die Weiße Rose, Mala und Edek - Eine Geschichte aus Auschwitz, Die Judenbank) schon mehrmals mit dem Terror des Nationalsozialismus auseinandergesetzt und engagiert sich seit mehreren Jahren in der Erinnerungsarbeit.

Kartenvorverkauf im Bürgerbüro (Rathaus/EG), telefonisch unter 09071 54-197 und 54-292 oder online auf  www.ticket-dillingen.de

Michael Stacheder Hauptdozent

Als Regisseur und Schauspieler habe ich mich in einigen meiner bisherigen Inszenierungen (Die Weiße Rose, Mala und Edek - Eine Geschichte aus Auschwitz, Die...

nach oben

Volkshochschule Dillingen
an der Donau

Königstraße  37/38
89407 Dillingen

E-Mail & Internet

E-Mail Senden
Kontaktformular

Telefon & Fax

Telefon: 09071/54-108 oder 54-109
Fax: 09071/54-199

Kontakt & Anfahrt

Anfahrt
Öffnungszeiten

© 2021 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG